Kirche am Meer

KircheMITmir.de
Gemeindekirchenratswahl
11. März 2018

Am 11. März 2018 wählt die ev.-luth. Kirchengemeinde Wangerooge ihren neuen Gemeindekirchenrat. Er leitet die Gemeinde und trifft Entscheidungen für das Gemeindeleben, Gottesdienste, Konfirmandenzeit, Kindergarten, Gebäudeunterhaltung, Friedhof, Verwendung der Finanzen und vieles mehr. Ganz unterschiedliche Begabungen kommen da zusammen und ergänzen sich zum Wohl der Kirchengemeinde.

Jedes Gemeindeglied, das am Wahltage 14 Jahre alt ist, mindestens seit drei Monaten der Kirchengemeinde angehört und in die Wahlberechtigtenliste eingetragen ist, kann vom 1. Januar 2018 - 22. Januar 2018 bis zu 8 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl vorschlagen.
In den Gemeindekirchenrat kann gewählt werden, wer am 11. März 2018 das 18. Lebensjahr vollendet hat und seit mindestens drei Monaten der Kirchengemeinde angehört. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für einen Dienst in der Kirchengemeinde angestellt sind, können nicht in ihr Kirchenälteste bzw. Kirchenältester sein. Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens 10 Wahlberechtigten unterschrieben sein.

Für Wahlvorschläge gibt es ein Formular, das eine gute Hilfe zum richtigen Vorgehen bietet, aber nicht benutzt werden muss. Das Formular kann im Kirchenbüro abgeholt werden. Es steht auch hier zum Audrucken zur Verfügung. Die Erstunterzeichnerin oder der Erstunterzeichner sollte in der 1. Zeile in Abschnitt B unterschreiben. Der Wahlvorschlag kann einen oder mehrere Namen enthalten, sollte jedoch nicht mehr als 8 Namen umfassen.

Die Vorgeschlagenen sollten nach Möglichkeit auf dem Wahlvorschlag ihr Einverständnis mit der Kandidatur durch ihre Unterschrift bekannt geben. Die Unterschrift ersetzt allerdings nicht die Bereitschaftserklärung nach § 18 Gemeindekirchenratswahlgesetzes. Diese wird vom Gemeindekirchenrat/Wahlausschuss von allen Vorgeschlagenen nach Prüfung der Wählbarkeit eingefordert.

Der Gemeindekirchenrat/Wahlausschuss hat bis zum 29. Januar 2018 die eingegangenen Wahlvorschläge zu prüfen. Es erleichtert seine Arbeit, wenn alle Angaben und Unterschriften deutlich lesbar sind.
Am 25. Februar und am 4. März 2018 gibt der Gemeindekirchenrat/Wahlausschuss den Wahlaufsatz bekannt, d. h. die endgültige Liste der zur Wahl stehenden Kandidatinnen und Kandidaten.
Zwischen dem 6. Februar und dem 11. März 2018 verschickt der Gemeindekirchenrat/Wahlausschuss die Wahlbernachrichtigungskarten. Auch Briefwahl ist möglich.